LUCIA PROF

Türgriffgarnitur
Freigestelltes Produktbild im idealen Blickwinkel fotografiert zeigt die GRIFFWERK Rosettengarnitur LUCIA PROF in der Ausführung Buntbart - Graphitschwarz - Schraubtechnik
Freigestelltes Produktbild im nach links gedrehten Blickwinkel fotografiert zeigt die GRIFFWERK Rosettengarnitur LUCIA PROF in der Ausführung Buntbart - Graphitschwarz - Schraubtechnik
Freigestelltes Produktbild im nach rechts gedrehten Blickwinkel fotografiert zeigt die GRIFFWERK Rosettengarnitur LUCIA PROF in der Ausführung Buntbart - Graphitschwarz - Schraubtechnik

LUCIA PROF

Türgriffgarnitur
Abdeckung:
Schließart:
Oberfläche:
Richtung:
Auswahl Norm:
Ländergültigkeit: Deutschland
Türgriffgarnitur LUCIA PROF
Schraubtechnik GK3 Rosetten rund
Buntbart Graphitschwarz
EAN-13: 4250214629559

82,72

UVP (inkl. MwSt.)*



LUCIA PROFESSIONAL

Materialakzente

LUCIA gibt es in Klipp- oder Schraubtechnik in Edelstahl, Graphitschwarz und Graphitschwarz mit Messing- oder Kupferakzent. „Unser“ Schwarz ist ein mattes, sehr tiefes Schwarz. Die verwendete Beschichtung ist so widerstandsfähig, dass damit auch Werkzeuge beschichtet werden. Auch ist sie unempfindlich gegen Fingerabdrücke.
Für Ausstattungen im Objektbereich bieten Beschläge der PROFESSIONAL LINE den kompletten Umfang für Profis.
Die Garnituren der Professional Line überzeugen mit nur 8 mm Rosettenstärke, feinsten Fugen der Schraubrosetten, kleinsten Radien und dem PROFESSIONAL LINE eigenen und unverkennbaren Premium Finish. Hochwertige Ausstattungsdetails wie beidseitige Hochhaltefedern und eine Unterkonstruktion aus Edelstahl (nicht Kunststoff) ergänzen das Leistungsspektrum.
Unsere neuen verriegelbaren Türgriffe mit smart2lock-Technologie sorgen für mehr Privatsphäre im Wohnraum ohne Schlüssel- oder WC-Rosetten.

Was ist ein Buntbartschloss?

Buntbart Türgriffgarnituren, bei Griffwerk kurz BB genannt, sind geeignet für jegliche Art von Zimmertüren z. B. Innentüren aus Holz. Man spricht auch von einem Türschloss einfacher Bauart. Im Außenbereich ist eine Verwendung von Buntbartschlössern zu vermeiden, da sie auch ohne Schlüssel mit Sperrhaken für Unberechtigte ohne weiteres zu öffnen sind. Ein BB-Schloss eignet sich also besonders für Innentüren ohne Sicherheitsanforderungen.

Graphitschwarz

Schwarz hält Einzug in die Architektur, ob an großzügigen Fensterfronten, als Eingangstür oder per Details im Interior. Griffwerk bietet die passende Beschlagauswahl an schwarzen Beschlägen. Eine Besonderheit ist der von GRIFFWERK entwickelte Schwarzton, inspiriert vom Schwarz eines Graphits. Die Materialoptik erinnert an schwarzes Graphitpulver, die Haptik ist überraschend weich. Graphitschwarz besticht mit außergewöhnlichem, samtmattem Finish und softer Oberfläche. Graphitschwarze Akzente dürfen sich gern im Raum wiederholen. Sie wirken sehr edel und stehen nicht umsonst für elegante Feinheit und Luxus. Griffwerk bietet graphitschwarzes Design in verschiedenen Produktkategorien, wodurch eine ganzheitliche Gestaltung jedes Interieurs möglich ist. Graphitschwarz kommt dem RAL-Ton RAL 9011 (graphitschwarz) nahe. Ob Türgriff, Fenstergriff, Griffmuschelpaar oder auch nur Griffstange, wichtig ist ein gleichmäßiges Zusammenspiel aus verschiedenen Farbelementen, das aus einem bewussten Farbkonzept heraus entsteht.

smart2lock by Griffwerk

Schließen und Abschließen mit nur einer Hand. Smart2lock steht für komfortable Schließfunktion in puristischer Optik. Der dezente Verriegelungsschieber befindet sich bequem in Daumenreichweite. Schlüsselrosetten und WC-Riegel werden nicht mehr benötigt. Es entsteht eine neue, puristische Türenästhetik.

Der Klassiker unter den Türgriffformen

Der absolute Klassiker unter den Türgriffformen, LUCIA, kann dem Bauhausstil zugeordnet werden. Das herausragende Design basiert nicht auf verspielten Details, sondern, wie im Bauhausstil üblich, auf der Vereinfachung einer Form. Die zusammengesetzten Grundformen und die Verwendung von geometrischen Grundkörpern sind typische Designmerkmale. Nicht nur bei Häusern im Bauhausstil passt der Griff perfekt in die Wohnraumatmosphäre, selbst auf klassischen Stiltüren wird dieses Design zu einem repräsentativen Blickfang mit traditionellen Wurzeln.

Wer ist eigentlich LUCIA?

Wie bereits am Klang erkennbar, ist LUCIA ein weiblicher Vorname, der aus dem Lateinischen übersetzt, soviel wie "Licht" bedeutet. 
Der Name verweist auch auf ein Fest, das in den skandinavischen Ländern gefeiert wird. Wie nicht anders zu vermuten, handelt es sich hierbei um ein Lichtfest - das im Winter gefeierte Pendant zum Midsommer. 
LUCIA ist eine Heilige, zu dessen Ehren das Lichtfest gefeiert wird. Damit ist sie der Grund für die Feier, die in Schweden, Norwegen und in Dänemark sowie in Finnland traditionell jedes Jahr zelebriert wird. Niemand hat die Heilige je gesehen, dennoch ist sie bei jedem Fest anwesend. In den meisten Familien verkleidet sich die älteste Tochter als die Heilige, deren Kopf ein hell erleuchteter Kranz aus Kerzen ziert. Da es sich um ein Lichtfest handelt, führt sie die Prozession im hellen Kerzenschein an und geleitet das Gefolge zum Hauptort der Festivität. 

Warum trägt unser Türgriff überhaupt einen Frauennamen?

Zu Anbeginn unserer Firmengründung haben wir allen Griffen wohlklingende Namen verliehen. Da es sich bei diesem Modell in der Frankfurter Form um einen L-förmigen Griff handelt, sahen wir einen Namen mit L als gute Wahl an. Der Hauptgrund der Namensgebung ist ganz einfach der Klang des Namens, der zur Form des Griffes passt und der sich leicht merken lässt. So klangvoll wie der Name, ist das Design des Griffes. Einfach, leicht industriell gehalten und damit passend für jedes Haus erfreut sich der Türgriff mit dem unvergesslichen Namen großer Beliebtheit.

Was versteht man unter einer L-Form?

Bei der L-Form handelt es sich um eine Türklinke, die in der Draufsicht wie der Buchstabe "L" aussieht. Ein Türgriff in der L-Form besteht aus zwei Edelstahl-Rundrohren, auf Gehrung gesägt und zusammengesetzt – also so, dass der Griff einen rechten Winkel bildet.

Was ist das Frankfurter Modell - die Frankfurter Form?

Der "Gründungsvater" der L-Form ist das Frankfurter Modell aus den 20er-Jahren. In den 80ern wurde der Türdrücker im Deutschen Museum für Architektur in Frankfurt verwendet, woher wohl der Name für die Türklinke stammt. Ein zweiter Ansatz geht von einem anderen Namensursprung für den Griff aus: Die L-Form stammt vom Frankfurter Architekten Ferdinand Kramer und kam so zu ihrem Namen. Seit 1925 wurde die Türklinke im Frankfurter Modell in Serie gefertigt.

Auch wenn die Entstehungsgeschichte unklar ist: die Türklinke und die Stadt Frankfurt sind eng miteinander verbunden. Glaubt man Aufzeichnungen, werden dem Türdrücker des Frankfurter Modells vier unterschiedliche Formen zugeschrieben. Zunächst wurde der L-förmigen Griff aus Weißbronze und Neusilber produziert. Dann folgten Umschwünge auf Eisenguss, Aluminium und letztendlich auf Edelstahl. 1920-1940 war die Frankfurter Form für die Innentüre der am häufigsten verbaute Türgriff für die Zimmertüre.

Mid-Century Modern

Mid-Century Modern steht für eine besondere Formgestaltungen in der Architektur. Der Ursprung des Wohnstils findet sich in den USA und Europa zwischen den 1930er bis 1960er Jahren. Mid-Century Modern wird vor allem durch klare Linien, organische Formen und stromlinienförmige Gestaltung ohne weitere Ausschmückungen gekennzeichnet. Farblich wird besonders auf Erdtöne gesetzt. In Wohnungen findet man den Mid-Century Modern Einrichtungsstil heute häufig bei Sofas und anderem Mo­bi­li­ar, aber auch an Türgriffen ist der Stil eine Einrichtungsidee. unsere Türgriffe sind perfekt dazu kombiniert.

Ethno

Das Wort „Ethno“ leitet sich vom altgriechischen Wort „Ethnos“ ab und bedeutet so viel wie „Volk“. Motto des Ethno Einrichtungsstils ist, verschiedene Entwürfe zu vereinen und feste Muster zu brechen. Hierdurch entstehen gewagte Kombinationen. Perfekt für Menschen die keine Angst vor exotischen und archaischen Ideen haben. Sie wünschen sich ein Kissen mit Zickzack Muster, eine skurrile Couch oder einen ausgefallenen Türgriff für ein ganz besonderes Flair in der Wohnung? Dann ist der Ethno Wohnstil die Wahl für Sie.

Minimalismus

Minimalismus bedeutet laut Duden „auf ein Minimum bewusst beschränken“. Die Stärke einer minimalistischen Inneneinrichtung liegt darin, stillgerichtet einzelne Einrichtungselemente in den Mittelpunkt zu stellen. Minimalismus ist aber nicht nur ein Wohnstil. Viel mehr wird eine Lebenseinstellung beschrieben, welche sich im Wohnraum wieder findet. Fokus auf das Wesentliche und Verzicht auf Überflüssiges. Das ist das Motto eines minimalistischen Lebensstils. Ziel ist eine schlichte Eleganz und puristische Struktur. Die Wahl eines minimalistischen Türgriffs ist der erste Schritt zu einem minimalistischen Wohnstil.