Das Türbänder-Einmaleins

Türbänder sind klein, unauffällig und finden kaum Beachtung – dabei haben sie einen wichtigen Anteil am richtigen Öffnen und Schließen der Türe. Was genau Türbänder sind, wie sie funktionieren und welche Arten es gibt: Erklären wir hier.

Was sind Türbänder?

Zum einen verbinden sie die Tür mit der Zarge bzw. dem Blendrahmen. Zum anderen helfen sie dabei, die Tür geschmeidig zu bewegen.

Türbänder sind in der Regel recht klein und werden meist aus Stahl gefertigt. Dabei tragen sie ein Vielfaches ihres Eigengewichts – nämlich die Türblätter . Türbänder kommen bei Holz-, Stahl-, Glastüren  und Kunststofftüren zum Einsatz.


Wie funktionieren Türbänder?

Türbänder dienen als Bindeglied zwischen Tür und Zarge. Sie sind dafür zuständig, dass die Tür lang beweglich und funktionstüchtig bleibt. Türbänder sind der Dreh- und Angelpunkt jeder Tür. Standardmäßig kommen zwei Türbänder je Tür zum Einsatz.

Sie bestehen grundlegend aus zwei Elementen, können aber auch aus mehr als zwei Teilen bestehen:

  • Bandoberteil: Das Bandoberteil wird am Türblatt befestigt. Dort wird es eingebohrt, eingefräst und schließlich verschraubt.
  • Bandunterteil: Das Bandunterteil wird an der Zarge montiert, d.h. eingebohrt, eingefräst und verschraubt. Handelt es sich um ein Bandaufnahme-Element per Bandtasche wird das Bandunterteil gemeinsam mit der Bandtasche in der Zarge verschraubt.

Wie unterscheiden sich Türbänder von Scharnieren?

Umgangssprachlich bezeichnet man das Türband auch als Türscharnier. Doch Türbänder bestehen aus mehreren Einzelteilen, wohingegen man von einem Scharnier spricht, wenn es auf nur aus einem Teil besteht – also nicht zerlegbar ist.

Meistens sind Türbänder zwei- oder dreiteilig und werden zusammengesetzt. Im Unterschied zum Scharnier kann eine Tür mit Türbändern ausgehängt werden, ohne dass die Türbänder vorher abmontiert werden müssen.


Verschiedene Arten von Türbändern

Türbänder müssen je nach Einsatzgebiet der Tür unterschiedlichen Anforderungen genügen. Im Allgemeinen müssen sie jedoch robust sein, da sie jeden Tag das volle Gewicht der Tür tragen.

Für Durchgänge mit hohem Publikumsverkehr müssen die Türbänder bestimmten Sicherheitsansprüchen genügen. In hoch frequentierten öffentlichen Gebäuden z.B. Krankenhäusern oder Freizeiteinrichtungen werden daher spezielle Brand- und Rauchschutztüren-Objektbänder eingesetzt.

In Eigenheimen kommen dagegen meist Türen aus Glas, Holz oder Kunststoff zum Einsatz. Hier können Türbänder aus Aluminium, Druckguss, Edelstahl oder Stahl genutzt werden. Das richtige Türband sollte außerdem auf die Zarge angepasst sein.

Es werden folgende Arten von Türbändern unterschieden:

  • 2-teilige Bänder
  • 3-teilige Bänder
  • Tectus Bänder
  • Rollenbänder
  • 3D-Bänder
  • Aufsatzbänder

2-teilige Türbänder

Diese Art findet man standardmäßig in vielen Innentüren.

Das Band besteht aus zwei Teilen: Bandober- und Bandunterteil. Ersteres ist mit nur einem Gewinde an die Tür verschraubt. Das Bandunterteil hingegen wird mit zwei Schraubgewinden an der Zarge befestigt.

3-teilige Türbänder

Für stärker beanspruchte Türen, z.B. für Kinderzimmer, lohnen sich 3-teilige Bänder. Auch Türen in Übergröße, Türen aus schwerem Echtholz und Hauseingangstüren benötigen 3-teilige Türbänder. Diese Variante besteht aus drei Teilen, wobei das obere und untere Teil mit jeweils einem Gewinde an der Tür verschraubt ist. Das mittlere Teil besitzt zwei Schraubgewinde und wird an der Zarge montiert. Durch einen Stift werden die Teile miteinander verbunden. Mithilfe dieser Vorrichtung können Türen leicht eingesetzt werden.

Übrigens: Die Bohrungen an der Zarge für das Schraubgewinde sind bei 2- und 3-teiligen Bändern an derselben Stelle. So können Sie eine Tür unkompliziert von 2- auf 3-teilige Bänder wechseln und umgekehrt – ohne dass die gesamte Zarge getauscht werden muss.

Tectus Bänder

Sogenannte Tectus Bänder kommen dann zum Einsatz, wenn es sich um stumpf einschlagende Türen oder Türen in Stumpfoptik handelt.

Rollenbänder

Rollenbänder sind nahezu verdeckt und unsichtbar und punkten mit ihrem eleganten Äußeren. Bei geschlossener Tür sind lediglich die Drehrollen sichtbar. Rollenbänder wirken dadurch besonders modern und sind zugleich robust. Diese Bänder eignen sich dadurch auch für schwere Türen, z.B. Haus- und Wohnungseingangstüren. Zugleich sorgen sie für einen erhöhten Einbruchschutz und sind leicht zu montieren.

3D-Bänder

Als 3-Bändern bzw. dreidimensional verstellbare Bänder bezeichnet man sehr gut anpassbare Türbänder. Mithilfe der kleinen Schrauben kann das Türblatt bezüglich Höhe, Seite und Andruck präzise justiert werden. Somit wird eine stufenlose Einstellung ermöglicht – ohne, dass das Türblatt herausgehoben werden muss.

3D-Bändern finden besonders häufig Anwendung in Haustüren, da sie einen optimalen Verschluss der Tür gewährleisten. Weitere Vorteile: Sie tragen unter anderem zu Schallschutz, Wärmedämmung und Einbruchschutz bei.

Aufsatzbänder

Außerdem unterscheidet man Aufsatzbänder. Ob aus Aluminium oder Kunststoff – sie eignen sich besonders für Haustüren. Es gibt sie in 2-teiliger und 3-teiliger Ausführung. Dabei lassen sie sich flexibel einstellen und werden verschraubt. Obwohl Aufsatzbänder seltener gewartet werden müssen, sollten die Einstellung des Flügels regelmäßig überprüft werden, sodass keine unnötige Belastung auf die Bänder wirkt.


Türbänder: Was ist eine Bandtasche?

Wenn das Bandunterteil nicht direkt in der Zarge befestigt wird, kommt die Bandtasche zu Hilfe und nimmt das Bandunterteil inklusive seiner zwei Schraubgewinde auf. Das ist beispielsweise bei Blockrahmen oder Stahlzargen oft der Fall. Das Bandunterteil wird dann per Klemmschuh und Klemmschrauben befestigt und als Einheit mit der Bandtasche in die Zarge verschraubt. Aus diesem Grund wird bei einer Türe mit Bandtasche auch von "verstärkten Bändern" gesprochen.


Wo gibt es Türbänder zu kaufen?

Bei GRIFFWERK finden Sie eine Vielzahl an Zubehör für Türen und Fenster. Ob Glastür oder Holztür – wir führen auch die passenden Türbänder. Gerade bei Ganzglastüren kommt es auf den passenden Glastürbeschlag an. Überzeugen Sie sich von der GRIFFWERK-Qualität mit dem PURISTO S Glasdrehtürbeschlagset mit dem passenden Glastürbeschlag und Glastürband – erhältlich in mattem Edelstahl, kaschmirgrau und graphitschwarz. Auch die passenden Türgriffe  finden Sie im GRIFFWERK-Sortiment. Unsere Produkte erhalten Sie beim Fachhändler und in ausgewählten Online-Shops!